Das Skatspiel als UNESCO-Weltkulturerbe

UNESCO-Logo des Immateriellen Kulturerbes
UNESCO-Logo des Immateriellen Kulturerbes

Bereits letztes Jahr im September, anlässlich zum 200. Jubiläum des Skatspiels, war der Gedanke geboren, im April 2014 ging es dann durch die Medien – Das Skatspiel soll Weltkulturerbe werden. Nun, ganz so weit ist es noch nicht, aber die erste Hürde ist genommen. Wie der MDR berichtete, haben das Skatspiel und die Kindergartenidee von Friedrich Fröbel einen ersten Schritt in Richtung immaterielles Weltkulturerbe gemacht. Skat und Kindergärten stehen auf der Vorschlagsliste des Landes Thüringen.

Skat als Weltkulturerbe?

Jedes Bundesland hat die Möglichkeit zwei Vorschläge bei der deutschen Kultusministerkonferenz einzureichen. Aus diesen 32 Nominierungen werden zwei an die UNESCO gesendet. Neben dem Skatspiel haben sich u.a. auch der Rheinische Karneval, das Sächsische Köhlerhandwerk und das Ravensburger Rutenfest beworben. Bis November 2016 wird die Kulturorganisation der Vereinten Nationen entscheiden, ob und welche Vorschläge in das immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen werden.

Immaterielles Kulturerbe

Unter dem immateriellen Kulturerbe versteht man kulturelle Ausdrucksformen, welche entscheidend durch menschliches Wissen und Können geprägt sind. Immaterielles Kulturerbe ist Ausdruck von Kreativität und Erfindergeist und zeigt sich in Tanz, Theater, Musik aber auch in Bräuchen, Festen und Handwerkskünsten. Die repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit umfasst aktuell 281 Ausdrucksformen aus allen Weltregionen. Darunter befindet sich u.a. der argentinische Tango und die auf der spanischen Kanareninsel La Gomera praktizierte Pfeifsprache El Silbo. In Deutschland trat das UNESCO-Übereinkommen am 09. Juli 2013 in Kraft. Unsere lebendige Alltagskultur wird somit erstmals in Bezug auf ein Aufnahmeverfahren in das immaterielle Kulturerbe überdacht und überprüft. Das bundesweite Verzeichnis soll dabei von Jahr zu Jahr wachsen. Weitere Informationen gibt es auch bei wettenerfahrungen.com

Stimmen zum Antrag

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht

Skat ist ein wichtiges deutsches Kulturgut.

und Kultusminister Christoph Matschie

Skat habe sich in den vergangenen 200 Jahren zum „Spiel der Deutschen“ entwickelt.

stehen auf jeden Fall hinter dem Antrag Skat als immaterielles Kulturerbe vorzuschlagen.

Das Skatspiel als UNESCO-Weltkulturerbe: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.