Poker im Internet

Poker – das Spiel mit dem Glück. Egal wo man hinguckt wird es gezockt: Im TV, im Internet, in den Wohnzimmern und natürlich in den Casinos. Neben Skat ist es das meistgespielte Kartenspiel der Deutschen. Seit einem knappen Jahrzehnt hat das Kartenspiel auch Deutschland in seinem Griff. Der Boom begann spätestens nach dem Gewinn des Amateurspielers Chris Moneymaker bei der WSOP 2003. Onlinepoker wurde zu einer neuen Sportart, erst in den Staaten, dann auch in Deutschland. Nun im Jahr 2011 hat ein Deutscher Schlagzeilen in der Pokerwelt geschrieben – Pius Heinz, ein 22-Jähriger Student aus Nordrhein-Westfalen gewann am 09. November 2011 die WSOP und darf damit zu Recht den Titel des Poker-Weltmeisters sein eigen nennen. Er ist damit der erste Deutsche Poker Weltmeister. Im Heads-Up konnte sich der Kölner, mittlerweile in Wien wohnhaft, gegen den Tschechen Martin Staszko durchsetzen. Als Siegprämie gab es ein goldenes Armband und 8,7 Millionen Dollar. Interessant ist, dass Pius Heinz das Pokerspiel hauptsächlich im Internet gespielt hat. Pokerseiten im Internet gibt es viele. Als Onlinespieler hat man somit die Qual der Wahl. Das Angebot ist überwältigend. Doch es gibt auch einige gestandene und bekannte Pokeranbieter im Internet, welche jeder fast schon einmal gehört hat, z.B. Party Poker oder Poker Stars, um nur zwei zu nennen. Also, wer noch nicht im Pokerfieber ist, der sollte es dennoch einmal ausprobieren – es macht auf jeden Fall Spaß. Online-Poker kann man rund um die Uhr spielen, kostenlos oder auch um Geld. Skatwelt.net wünscht Gut Blatt! Weitere Informationen gibt es auch bei serioes.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.