Schwarz

Schwarz ist eine Gewinnstufe beim Skat, die erreicht wird, wenn die andere Spielpartei keinen Stich erhält. Bekommt die andere Partei einen oder mehrere Stiche mit 0 Augen ist sie nicht mehr Schwarz, sondern nur Schneider. Schwarz ist somit die Steigerung von Schneider. Der Alleinspieler kann auch Schwarz werden, indem er keinen Stich erhält. Dabei spielt es keine Rolle wie viel Augen er gedrückt hat.

In den offiziellen Skatregeln ist Schwarz im Punkt 5.2.4 definiert:

Schwarz ist die Partei, die keinen Stich erhalten hat.

Schwarz angesagt

Ebenso wie den Schneider kann man ein Spiel auch Schwarz ansagen. Vorrausetzung dafür ist ein Handspiel. Spielt man Schwarz angesagt, darf man keinen Stich abgeben, selbst ein Stich mit drei Luschen für die Gegner würde den Verlust bringen.

Schwarz: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.