Städtepokal 2014

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die großen Turniere im aktuellen Skatjahr 2014 sind bereits gespielt. Fast alle wichtigen Entscheidungen sind bereits gefällt. Eine Meisterschaft fehlt jedoch noch, welche traditionsgemäß zum Ende der Skatsaion ausgetragen wird – Der Städtepokal 2014.

Die Endrunde des 40. Städtepokal im Skat fand beim Titelverteidiger Floh-Seligenthal in Kleinschmalkalden statt. Neuer Städtepokal-Sieger im Skat ist die Stadt Wismar.

Skat Städtepokal Sieger Wismar 2014
Skat Städtepokal 2014 – Sieger Mannschaft Wismar

Aller Ergbenisse des 40. Städtepokal 2014 im Überblick:

Platz Stadt Punkte
1 Wismar 40.557
2 Recklinghausen 40.434
3 1. SC Dieburg I 40.113
4 SC Neustadt Holstein 39.864
5 Greiz 39.766
6 Bingen 39.365
7 Hillesheim 38.938
8 Witten 38.341
9 Kreis Euskirchen 37.892
10 Kreuz Ass Bad Oeynhausen 37.552
11 Kronau 37.464
12 SC Barlacher Skatbuben Güstrow 37.092
13 Floh-Seligenthal 36.837
14 Oldenburg 36.221
15 Kiel 36.067
16 Essen-Süd 35.912
17 TSG Rheda 35.751
18 Kreis Herford 35.220
19 1. SC Dieburg II 35.213
20 Düsseldorf 34.217
21 Aurich 33.363
22 Erzgebirgskreis 31.252
23 Vereinte Buben Bad Sassendorf 30.230
Städtepokal 2014: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Skat WM 2014

Ergebnisse Skat WM 2014

Die Skat Weltmeisterschaft 2014 in Paraguay ist entschieden. Nach 15 spannenden Runden haben sich die besten 16 von 137 Skatspieler für den  Einzug in das entscheidende Finale qualifiziert.

Im entscheidenden Finale spielten die besten 16 Skatspieler den Titel des Skat Weltmeisters 2014 unter sich aus. Nach fünf Serien stand der neue Skat Weltmeister fest. Hans-Jürgen Neubert vom Team Euroskat Winsen gewann mit 18 Tischpunkten und 5.954 Spielpunkten souverän vor Yahya Saglam und Holger Käfer.

Skat-Weltmeisterschaft Finale – Endstand

Platz Name Tischpunkte Spielpunkte
1 Hans-Jürgen Neubert 18 5.954
2 Yahya Saglam 17 5.710
3 Holger Käfer 16 5.693
4 Ari Burgers 15 5.321
5 Christian Thomsen 14 5.189
6 Frank Heuvelsmans 14 4.896
7 Richard Holzer 13 5.273
8 Lauro Becker 13 5.160
9 Rainer Grunert 13 4.825
10 Ina Hoffmann 12 4.491
11 Thomas Kraft 11 4.197
12 Jürgen Schachenreiter 10 4.220
13 Armand Bougard 10 3.339
14 Józef Myrczik 9 2.918
15 Henryk Brzoska 8 2.525
16 Bernd Eisenkolb 7 1.714

Skat-WM Ergebnisse Einzel nach 15 Serien

Platz Name Punkte
1  Ari Burgers  19.855
2  Yahya Saglam  18.864
3 Bernd Eisenkolb  18.636
4  Yahya Saglam  18.569
5  Thomas Kraft  17.566
6  Richard Holzer  17.347
7  Christian Thomsen  17.083
8  Holger Käfer  17.041
9  Jürgen Schachenreiter  16.925
10  Armand Bougard  16.879
11  Józef Myrczik  16.862
12  Hans-Jürgen Neubert  16.687
13  Henryk Brzoska  16.681
14  Rainer Grunert  16.614
15  Lauro Becker  16.593
16  Ina Hoffmann  16.531

Alle Ergebnisse im Detail können auf den Seiten der ISPA  eingesehen werden.

Skat-WM Nationenwertung

Die Nationenwertung wurde bereits am vergangenen Montag entschieden. Nicht nur im Fußball, auch im Skat sind die Deutschen 2014 ganz vorn dabei und wurden Weltmeister.

Platz Nation Punkte
1 Deutschland 49.544
2 Polen 47.446
3 Kanada 46.682
4 Übersee 45.229
5 Brasilien 44.101
6 Paraguay 42.690
7 USA 42.070
8 International 39.793

Ausschreibung Skat WM 2014

In der Jahresvorschau auf das Skatjahr 2014 hatten wir es bereits kurz erwähnt – das Skat-Highlight des Jahres, die Skat WM 2014. Im Oktober findet die 19. offene Skat-WM in Asunción, der Hauptstadt von Paraguay, statt. Wer die Ausschreibung noch nicht gelesen hat, bekommt bei uns alle wichtige Informationen vorab zu sehen.


Größere Kartenansicht

Startgeld

  • Einzel 160 US $
  • Jugendliche bis 21 Jahre 80 US $
  • Mannschaft (12 Serien, 6 Spieler) 300 US $
  • Mixed (12 Serien) 50 US $
  • Verlustgeld
    • 1.-3. verlorene Spiel: 1,25 US $
    • ab 4. verlorenen Spiel: 2,50 US $

Programmablauf

  • 25.10.2014 – Serie 1-3
  • 26.10.2014 – Serie 4-6
  • 27.10.2014 – 4 Serien Nationalmannschaft
  • 28.10.2014 – Serie 7-9
  • 30.10.2014 – Serie 10-12
  • 30.10.2014 – Serie 13-15
  • 01.11.2014 – Finale der Besten 16

Preisgeld

Einzel

  • 1. Preis 5.000 US $ + Pokal
  • 2. Preis 3.500 US $ + Pokal
  • 3. Preis 2.500 US $ + Pokal

Mannschaft

  • 1. Preis 1.800 US $ + Pokal
  • 2. Preis 1.500 US $ + Pokal
  • 3. Preis 1.140 US $ + Pokal

Damen

  • 1. Preis 400 US $ + Pokal
  • 2. Preis 300 US $ + Pokal
  • 3. Preis 200 US $ + Pokal

Seriensieger

  • 1. Preis 200 US $ + Pokal

Tagessieger

  • 1. Preis 250 US $ + Pokal

Weitere Informationen und das Anmeldeformular für die 19. Skat WM gibt es in der vorläufigen Ausscheibung.
Skat WM 2014: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Skatweltmeister

Seit 1978 veranstaltet die ISPA (International Skat Players Association) aller zwei Jahre eine Skat-Weltmeisterschaft. Im Wechsel findet ebenso seit 1979 eine Skat-Europameisterschaft statt. Die Skat-Weltmeisterschaft wird immer an wechselnden Austragungsorten veranstaltet.

Übersicht der Weltmeister im Skat

Jahr Austragungsort Weltmeister Nationalität
WM 2018 Deutschland (Berlin)
WM 2016 USA (Las Vegas)  Rolf Schnier  Deutschland
WM 2014 Paraguay (Asunción) Hans-Jürgen Neubert Deutschland
WM 2012 Polen (Karpacz) Andreas Backhaus Deutschland
WM 2010 Südafrika (Kapstadt) Alfred Flöck Deutschland
WM 2008 Spanien (Calpe) Adam Kołodziejczyk Polen
WM 2006 Bahamas (Nassau) Bernd Uhl Deutschland
WM 2004 Chile (Pucon) Dirk Passmann Deutschland
WM 2002 Deutschland (Grömitz) Andreas Backhaus Deutschland
WM 2000 Spanien (Magalluf) Wolfgang Skusa Deutschland
WM 1998 Namibia (Windhoek) Walter Schneider Deutschland
WM 1996 USA (Clearwater Beach) Gerd Raschke Deutschland
WM 1994 Deutschland (München) Dietmar Fritz Deutschland
WM1992 Kanada (Montreal) Detlef Plewnia Deutschland
WM 1990 Australien (Surfers Paradise) Peter Pekarek Deutschland
WM 1988 Schweiz (Grächen) Reinhold Wynands Deutschland
WM 1986 Südafrika (Johannesburg) Manfred Grothe Deutschland
WM 1984 Deutschland (Dortmund) Ludger Bringschulte Deutschland
WM 1982 Kanada (Kitchener) Dieter Honsel Deutschland
WM 1980 Australien (Sydney) Willi Knack Deutschland
WM 1978 USA (Annaheim) Helmut Voss Deutschland

Neben dem Titel des Skat-Weltmeisters wird ebenso eine Damenweltmeisterin, ein Jugendweltmeister, ein Seniorenweltmeister und eine Seniorenweltmeisterin ermittelt.

Weiterhin wird eine beste Mannschaft ausgezeichnet und ein bestes Mixed-Team ausgespielt.

Darüber hinaus gibt es noch eine Nationenwertung.

Jahr Damen Nation Mannschaft
2016 Tina Halke Kanada 1. SC Dieburg
2014 Ina Hoffmann Deutschland Hagen International
2012 Carmen Schulze Deutschland Loibi
2010 Claudia Then Deutschland Hagen International
2008 Angelika Pullig Kanada DEUMA Team
2006 Angelika Pullig Kanada Hagen International
2004 Angelika Pullig Deutschland TMG Reiseteam
2002 Angelika Pullig Belgien Skatfreunde Hamm I
2000 Claudia Then Deutschland Merkur Spielothek
1998 Alexandra Degener Deutschland Hagen International
1996 Alexandra Degener Deutschland Hagen International
1994 Martha Prickartz Deutschland Jogi Team Baesweiler
1992 Ellen Schüler Deutschland Mittelrhein Koblenz
1990 Hanni Gnadl  – Skatfreunde Hamm
1988 Margit Braun  – Herz Dame Aachen
1986 Angelika Krüger  – Ritzenhoff Dortmund
1984 Irene Raatz  – Herthie Hamm
1982 Gerti Lacher  – Böse Buben Untermain
1980 Gerti Lacher  – Herz Bube Aachen
1978 Marianne Kaseckert  –  –

WM – Archiv
Skatweltmeister: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Deutscher Senioren-Pokal 2014

Seit 2013 findet eine eigenständige Skat-Meisterschaft für die Senioren statt. So spielten letztes Jahr die Senioren erstmals nicht bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft mit. Stattdessen wurde die 1. Deutsche Skat Seniorenmeisterschaft ausgetragen. In diesem Jahr fand die zweite Auflage, unter der Bezeichnung Deutscher Senioren-Pokal, statt.

Der 2. Deutscher Skat Senioren-Pokal fand am 04. und 05. Oktober in der Hansestadt Bremen statt. 198 Seniorinnen und Senioren spielten 5 Serien in den Kategorien Einzel, Tandem und Mannschaft.

Wir fassen die Ergebnisse kurz zusammen:

DSP Einzel

  1.  Claudia Knappe (SC Hoya) – 5.654 Punkte
  2.  Klaus Woite (SSV Ems-Vechte) – 5.579 Punkte
  3.  Wolfgang Pape (Die Hanseaten) – 5.523 Punkte
DSP 2014 - Sieger Einzel
DSP 2014 – Sieger Einzel 2. Klaus Woite , 1. Claudia Knape, 3. Wolfgang Pape

DSP Tandem

  1. Werner Jobusch / Rolf Müller – 9.880 Punkte
  2. Werner Hafer / Klaus Lischewski – 9.855 Punkte
  3. Claudia Knappe / Jürgen Niekamp – 9.729 Punkte
DSP 2014 - Sieger Tandem
DSP 2014 – Sieger Tandem 2. Jobusch – Müller, 1. Hafer – Lischewski, 3. Knape – Niekamp

DSP Mannschaft

  1. SSV Ems-Vechte – 19.339 Punkte
  2. Gem. VG 38  – 17.959 Punkte
  3. Gem. VG 38 + 39 – 17.102 Punkte
DSP 2014 - Sieger Mannschaft
DSP 2014 – Sieger Mannschaft SSV Ems-Vechte
Deutscher Senioren-Pokal 2014: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Ausschreibung Skat EM 2015

Die Skat WM 2014 steht kurz bevor – In der kommenden Woche werden in Paraguays Hauptstadt Asunción die Karten gemischt.  Wer an diesem Turnier nicht teilnehmen kann, der darf sich aber schon einmal auf die kommende Skat Europameisterschaft vor der eigenen Haustür freuen. Nach der erfolgreichen Skat EM 2013 in Belgien richtet die ISPA die 19. Skat Europameisterschaft nächstes Jahr in Koblenz vom 14.08. bis  23.08. 2015 aus. Gespielt wird in der Rhein-Mosel-Halle.

Die Aktuelle Ausschreibung zur Skat EM 2015 der ISPA kann bereits eingesehen werden. Es stehen zunächst 15 Serien auf dem Plan. Die besten 16 Spieler der Vorrunde qualifizieren für die Endrunde. Im Finale entscheiden fünf weitere Serien über die endgültigen Platzierungen. Das Startgeld für den Einzelwettbewerb beträgt 130 Euro. Als Preisgeld für den 1. Platz sind 7.000 Euro ausgeschrieben. Die Anmeldung ist zunächst offen bis zum 30. Juni 2015.

Im Folgenden fassen wir  alle wichtigen Informationen kurz zusammen:

Startgeld

  • Einzel 130 €
  • Jugendliche bis 21 Jahre 65€
  • Mannschaft (12 Serien, 6 Spieler) 300 €
  • Mixed (12 Serien) 50 €
  • Verlustgeld
    • 1.-3. verlorene Spiel: 1 €
    • ab 4. verlorenen Spiel: 2 €

Programmablauf

  • 15.08.2015 – Serie 1-3
  • 16.08.2015 – Serie 4-6
  • 17.08.2015 – 4 Serien Nationalmannschaft
  • 18.08.2015 – Serie 7-9
  • 19.08.2015 – Großer Preis von Koblenz (3 Serien)
  • 20.08.2015 – Serie 10-12
  • 21.08.2015 – Serie 13-15
  • 22.08.2015 – Finale der Besten 16

Preisgeld

Einzel

  • 1. Preis 7.000 € + Pokal
  • 2. Preis 5.000 € + Pokal
  • 3. Preis 3.500 € + Pokal

Mannschaft

  • 1. Preis 3.300 € + Pokal
  • 2. Preis 2.400 € + Pokal
  • 3. Preis 1.800 € + Pokal

Damen

  • 1. Preis 400 € + Pokal
  • 2. Preis 300 € + Pokal
  • 3. Preis 200 € + Pokal

Jugend

  • 1. Preis 300 € + Pokal
  • 2. Preis 200 € + Pokal
  • 3. Preis 100 € + Pokal

Seriensieger

  • 1. Preis 150 € + Pokal
  • 2. Preis 100 € + Pokal
  • 3. Preis 50 € + Pokal

Tagessieger

  • 1. Preis 200 € + Pokal

Sonderwertungen

  • Senioreneuropameisterin – 200 € + Pokal
  • Senioreneuropameister – 200 € + Pokal
  • Mixed-Wettbewerb – nach Beteiligung

Ausschreibung Skat EM 2015

Falls sich die PDF unten nicht öffnen sollte, kann diese hier herunterladen werden: Ausschreibung Skat EM 2015

Ausschreibung Skat EM 2015: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,13 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...